Ein Beispiel aus der Praxis

Ausgewählt habe ich drei Motive eines früher landwirtschaftlich genutzten Gebäudes, das 1994 umfassend mit Hydroment-Putz restauriert worden ist. Vielleicht fragen Sie sich jetzt, warum ich Ihnen ein neun Jahre altes Objekt nenne. Die Antwort: Erst nach einigen Jahren zeigt sich, was der Putz auf feuchtem Mauerwerk wirklich kann ...

Dargestellt ist zunächst eine Gesamtansicht des Objekts. Hinzu kommen zwei "vorher/nachher"-Aufnahmen eines Innenraums. Diese Fotos zeigen die gleiche Perspektive (bitte schauen Sie auf die Fensteröffnungen!). 
Der Raum war früher der Pferdestall, die Mauern waren völlig durchnäßt und mit Salz belastet (Nitrat).
Seit der Sanierung 1994 wird dieser Raum als "Bierstübchen" genutzt, also als Gemeinschaftsraum des Bauernhofs, der heute ein Ferienhof ist.

Verputzt worden sind in diesem Objekt mit Hydroment sämtliche Räume im Erdgeschoß sowie die Fassade bis zu den Fensterbrüstungen im 1. Stock. Alle außen- und innenliegenden Flächen sind fast neun Jahre danach 100%ig in Ordnung.

Über das Objekt, das mehrere Denkmalschutzpreise gewonnen hat, ist im vergangenen Herbst ein Fachartikel in der Zeitschrift "bba - Bau Beratung Architektur" erschienen.

Freundliche Grüße
Karl-Heinz Heun

Hydroment Transputz


Gesamtansicht



vorher


nachher